Willkommen in meinem B l o g +++since Jan 2009+++

250Watt PC-Netzteil als Labornetzteil nutzen

Blogeintrag erstellt am 23 Sep 2010 von corvintaurus

PC-Netzteil umbau
Zwar gibt es schon einige Bauanleitungen und Vorlagen die eben solche Umbauten beschreiben, aber bei mir stand bis dato noch kein solcher Umbau an. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die PC-Netzteile gibt es schon für lau. Sie haben, wenn man sich etwas vom Innenleben auskennt und auf Vollständigkeit achtet, eine gute Qualität. Sie bieten mehere Spannungen und teils sehr hohe Ströme. Sie arbeiten galvanisch getrennt vom Netz. Man sieht also...sie bieten sich quasi an um für solche Zwecke verwendet werden. Man muss nur einiges beachten, wie Isolation, Abstände zur Platine, Kabelquerschnitt, Interne Spannungen usw. Das Spannungen von über 400V auftreten, ist auch nicht unbekannt. Also unterm Strich, ist das nicht ungefährlich, daher ist das hier auch keine Anleitung!! Hier nun meine Umsetzung eines solchen Umbaus, welcher keine 5 Stunden gedauert hat.
Tags: PC Netzteil, Computer Netzteil, Labornetzteil, PC-Netzteil als Labornetzteil, Werkstatt, Umbau, Netzteil MOD, Netzteil Hack

Wie bekommt man Stahl noch härter als er schon ist??

Blogeintrag erstellt am 26 Aug 2010 von corvintaurus

härten von Stahl bei 900°C
Feuer, Hitze und Stahl...ein Männertraum, wie einige sagen würden. Nun, ganz falsch ist das auch wieder nicht. In dieser Dokumentation, bestehend aus 30 Bildern und 2 Videos, beschreibe ich kurz und bündig wie man Stahl ganz gezielt härten kann. Somit ist es möglich z.B. Bolzen für Anlagen speziell auf ihre Anforderungen hin herzustellen. Durch Härten, Aufkohlen, Einsatzhärten, Lösungsglühen und einigen weiteren Schritten, ob einzeln oder in Kombination kann man Stähle aussen härten, innen zäh lassen (Getriebwellen), oder ihn komplett durchzuhärten. Mit der richtigen Legierung kann man Eigenschaften wie Korosionsbeständigkeit, Zähigkeit und eben die Härte "einstellen".
Da ich eine ausführliche Ausbildung in diese Richtung mache, kann ich den direkten Umgang üben.
Ich hoffe ich kann euch bei Interesse einen kleinen Einblick verschaffen, was die Stahl so hart macht, das er mit einem HSS Bohrer nicht mehr gebohrt werden kann.
Tags: Einsatzhärten, Lösungsglühen, Schmieden, Stanzen, Härten, Glühen, Stahl, Chrom, Nickel, Aufkohlen, Kohlenstoff, Wärmebehandlung, Werkstoffprüfung, Ätzen, Martensit, Bainit, Ferrit, Perlit, lamelar, hochlegiert, legiert, unlegiert

Ringkerntrafo wickeln für Laien

Blogeintrag erstellt am 17 Aug 2010 von corvintaurus

KT66, Grommes, Netzteil, Trafo wickeln, Ringkern
Und wieder einmal steht ein neuer Röhrenverstärker ins Haus. Nicht so was kleines wie der PCL82 (der auch nicht ohne ist), sondern einer mit 4 x KT66 Power Beam Tetroden. Dieser Verstärker, wie ich ihn baue, wurde von Ernst Rößler in Anlehnung an den Grommes 260A erdacht. Der Grommes 260A war seiner Zeit und heute noch sehr erfolgreich. Damals, wurde er aber mit den KT88 verbaut, die etwas mehr Leistung haben.
Aber eben jeder Verstärker benötigt auch einen guten Netztrafo, welcher auch die entsprechende Leistung abgeben kann, ohne heiß zu werden. Ausserdem sollte er unbedingt Leistungsreserven mitbringen. Wenn später Modifikationen gemacht werden sollen, unter Umständen auch neue Röhren dazukommen...dann sollte auch der Heizstrom noch gebracht werden können.
Alles in allem, habe ich mir nun den Trafo fertig gewickelt und bin nach ausgibigen Test mit Toaster-Heizelementen und Glühlampen mehr als zufrieden. Der Trafo passt!
Dieses Projekt könnt ihr HIER beobachten. (aber auch unter den Updates und der rechten Spalte) Dieser Link ist unter meinen Projekten angesiedelt und wird ständig aktualisirt. Neuigkeiten bekommt ihr wie immer...auf meinem Blog!!
Viel Spaß, euer Verfasser
Tags: Grommes, KT66, KT 66, KT-66, 6L6, EL34, 6L6GC, Power Beam Tetrode, 260A, Rössler, Rößler, Roessler, Roeßler, Ernst, Nachbau, Ringkerntrafo, wickeln, RIngkerntransformator selbst wickeln, Eigenbau Ringkerntrafo, RKT, Eigenbau, Neubau, 6SN7, Platinen, Hochspannung, Anodenspannung, Verlustleistung, Röhrenverstärker, Nachbau, Röhrenamp

Reparatur / Instandsetzung Sinusgenerator Präzitronic GF 22

Blogeintrag erstellt am 31 Jul 2010 von corvintaurus

Präzitronic RC Generator GF 22
Nicht das hier noch der Gedanke keimt, das ich in einem Sommerloch stecke und bei mir im technischen Bereich alles zum Erliegen gekommen ist, habe ich da mal was vorbereitet.
Im Zuge meiner administrativen Wirkungen in Jogis Röhrenforum, konnte ich einige Messgeräte ergattern, welche nur eine kleine Reparatur benötigten.
(vielen Dank an Krypton)
Hier stelle ich kurz vor, wie ich bei dem Sinusgenerator von Präzitronic vorgegangen bin, welcher am Ausgang faktisch nur noch eine Gleichspannung ausgab. Wir erinnern uns...Sinusförmig sieht da sehr wellig aus.
Es war am Ende zwar nur ein kleiner Fehler, doch hatte er große Auswirkungen. Nun bin ich stolzer Besitzer eines wirklich tollen Gerätes.
Was ich damit anstelle? Ganz einfach!
Ich speise einen Sinus von z.B. 1kHz in den Eingang meiner Endstufe ein, und drehe so weit auf, bis ich auf dem Oszilloskop eine Verzerrung des Sinus am sehe. (das Oszilloskop ist am Lautsprecherausgang angeschlossen) Nun drehe ich etwas zurück, bis die Verzerrung wieder verschwindet. Anschließend errechne anhand des Teilers, welchen ich am Oszilloskp voreingestellt habe, wie hoch der Verstärkungsfaktor meiner Endstufe ist, bevor sie anfängt zu verzerren. Auch ist es möglich eine Signalverfolgung vorzunehmen, ob zu Reparaturzwecken oder einfach nur um eine Bestätigung der Funktion zu erhalten. Die Möglichkeiten sind sehr umfangreich!
Ich für meinen Teil freue mich sehr über dieses Gerät!
Gruß, euer Verfasser
Hier der Direktlink zu meiner Doku
Tags:Oszilloskop, Sinusgenerator, RC-Generator, Präzitronic GF22, Präzitronic GF 22, GDR, 2Hz ... 20kHz, Präzitronik, Praezitronic GF22, GF22, GF 22, Jogis Röhrenbude

Die Lösung für den heißen Sommertag

Blogeintrag erstellt am 17 Jul 2010 von corvintaurus

sommer
Wirklich jeder kennt das Problem. Die Nacht war kühl, und ab 12Uhr brennt die Sonne wieder alles heiß. Die Räume fangen langsam an sich aufzuheizen...obwohl draussen immer noch angenehm ist. Auch wir stehen vor dem Problem, die Räume welche ein Südfenster haben trotzdem kühl zu halten.
Die erste Idee bestand darin einfach nasse, weiße Laken von innen vor die Fenster zu hängen. Ansicht auch wirklich keine falsche Idee! Wenn dann noch der Ventilenti drauf pustet, ist es die fast perfekte Klimaanlage mit guter Luftreinigungswirkung. Aber sieht hässlich aus!
Die zweite Idee kam mir bei meiner Ausbildung zum Werkstoffprüfer und dem Thema "Chromatische Aberration". Das Problem im Sommer sind faktisch die hoch energetischen Anteile im Sonnenlicht. Also Rot. Aber auch das sehr kurzwellige Spektrum (Ultraviolett). Diese Wellenlängen sind sehr Energiereich und haben das vermögen Räume aufzuheizen, indem sie einfach schon fast indirekt wie eine Mikrowelle Gegenstände aufheizen können.
Also einfach einen Filter vor das Fenster hängen. Aber woher??
Ganz einfach....jeder kennt diese Gold/Silbernen Rettungsdecken aus dem erste Hilfe Paket?!
Einfach die Silberne Seite nach aussen gerichtet von innen vor die Fenster Hängen und gut isses. Damit bleibt ein sehr großer Anteil des Sonnenlichtes draussen und man kann trotzem noch nach draussen sehen, weil die Folie nun wirklich extrem dünn ist.
Kurz um, für wenig Geld trotzdem den Kühlen Kopf behalten.
Edit: Fensterscheibe, Rahmen und Griff werden ordentlich warm...aber drinnen ist´s immer noch angenehm! Ganz anders in der Küche. Gleiche Fensterseite, nur ohne Folie. Im Raum kaum auszuhalten.
Tags: Ultraviolett, UV, Langwellig, Rot, Licht, Sonnenlicht, Folie, Rettungsfolie, Rettungsdecke, Silber, Gold, Fenster, Abhängen, Zuhängen

Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 Next >>