Willkommen in meinem B l o g +++since Jan 2009+++

Ebay gibt den jedem (s)eine Plattform

Blogeintrag erstellt am 13 Jul 2009 von corvintaurus


"Humor (lat. [h]umor = Feuchtigkeit, Saft; in der Antike im Sinne von der richtigen Mischung der Körpersäfte,[1] die zu einer guten Stimmung verhilft) gilt auf den ersten Blick als eine Fähigkeit, ein Lachen hervorrufen zu können. Als „humorvoll“ werden daher oft Personen bezeichnet, die andere zum Lachen bringen." Quelle Wikipedia


Das kann nur ein Schwerz sein, was dieser Ebay hier anbieten will. Einen Kondensator, auf einem Stück abgebrochener Platine mit nem Wiederstand und nem kleinen Kondensator als Anhängsel. Ganz nett...warscheinlich noch am Kondensator alles abgebrochen. man man man, wer sowas kauft muss echt dulle im Kopp sein. PS: hat keiner gekauft! :-D
Gruß, der Verfasser







Heute gehts wirklich zu der ISS

Blogeintrag erstellt am 12 Jul 2009 von corvintaurus


Nachdem gestern mehere Blitze in die Startrampe eingeschlagen sind, wurde der Start gestern abgebrochen. Die NASA hat langsam echt nen Klops in der Hose, wenn die nur daran denken, das sich Apollo 1 in seiner Schrecklichkeit wiederholen könnte.
Hoffen wir das beste... nicht nur die Astronauten sind am Limit ihrer Nerven. Auch die Angehörigen laufen langsam auf Glühenden Kohlen, und wollen ihre Besten endlich im All sehen!

Toi Toi Toi...
Euer Verfasser







Heute gehts auf die ISS mit der STS-127 Mission!

Blogeintrag erstellt am 11 Jul 2009 von corvintaurus


Heute gehts auf eine neue Mission zu der Internationalen Raumstation ISS. Ich weis nicht genau, was die da machen wollen. Aber so, wie ich das verstanden habe, wollen die das "Exploration Agency's Kibo laboratory" endlich fertig stellen. Das ist ein Modul, was von den Japanern dort angebracht wurde, um experimente durchzuführen. Die Mission soll satte 16Tage dauern. Hoffen wir mal das beste für die Austronauten. Denn bei so vielen beweglichen Teilen und teils noch mit Röhrenmonitoren in den Kapseln kann man da nur mit viel Glück hochkommen und sicher wieder zur Erde zurückkehren.
MFG der Verfasser







Heute währe Nikola Tesla 153 Jahre alt geworden!

Blogeintrag erstellt am 10 Jul 2009 von corvintaurus


Am 10.Juli.1856 erblickte ein kleiner Junge das Licht der Welt. Bis dahin bestand es nur aus der Sonne und Kerzen. Nikola Tesla war masßgeblich daran beteiligt, das Prinzip des Wechselstromes voran zu treiben und zu festigen. Details zu seinem Leben kann man im Wikipedia lesen. Das währe zu viel für einen Blog. Was ich aber schreiben möchte ist, warum der Wechselstrom so wichtig ist für uns!
Wechselstrom besteht aus einer "Spannung", welche Sinusförmig ihre Polarität wechselt. Die Frequenz mit der sie das tut, wird in Deutschland mit 50Hz angegeben. Gleichspannung findet man heute in Chemischen und Photovoltaischen Ernergieumwandlungen. Aber auch einige Generatoren, liefern Gleichstrom (Lichtmaschiene vom Auto).
Damals und heute können die Megastädte NUR leben, in dem sie am Stromnetz angeschlossen sind, welches über Armstarke Kabel über Land und durch´s Wasser gezogen werden.
In diesen Kabeln fließt eine Wechselspannung von bis zu 380.000V! Würde man bei gleicher Leistungsentnahme jedoch Gleichstrom benutzen wollen, würde die Leitungsdicke um ein mehrfaches steigen und auch währe die Leitungslänge sehr begrenzt. Vor diesem Problem stand man damals mit der Erfindung des Gleichstroms.
Nikola Tesla wusste um das Problem, das Gleichstrom auf sehr große Längen sehr viel Energie in Wärme umwandelt und am Ende nur noch ein Bruchteil der erzeugten Energie dem Verbraucher zur Verfügung steht.
Diese tolle Einsicht und sein Einfluss auf die Entwicklung des Wechselstromes haben wir es maßgeblich zu verdanken, das wir heute in dem Luxus leben dürfen, den wir heute als normal erachten. Auch ist Tesla heute bekannt durch seine Hochfrequenz / Hochspannungsexperimente, die er für die Kabellose Energieübertragung soweit entwickelte, das selbst das Militär Interesse daran bekam und einige Scine Fictions Autoren sich daran noch heute gerne Orientieren. Ich kann jedem nur die Bio. von Nikola Tesla empfehlen. Sein Lebenskapf war durchzogen von Barbarischen Kämpfen, glänzenden Hochzeiten und einem einsamen Tot.
Doch denken wir heute bei dem Wort" Hochspannung" oder "Wechselstrom" sofort an "Tesla" und nicht an "Westinghouse".
Seine Ideen werden die Welt noch maßgeblicher prägen, als sie es bis dato getan haben. Die Zukunft gehört dem Wechselstrom!
PS: Es gab auch mal ein Film um seine Person. Tesla gespielt von David Bowie! Zwei geniale Köpfe in einer Person :-)
Verlinkung zu Wikipedia-Nikola Tesla
Euer Verfasser
---wie ich gerade erfahren habe, feiert auch unser Nachbar heute seinen 18.! Na dann alles gute zur Unabhängigkeit!--

Gedanken über die Zukunft

Blogeintrag erstellt am 08 Jul 2009 von corvintaurus


Alles fing damit an, das im 18Jahrhundert die Fortbewegung immer schneller sein musste. Die Menschen wollten mehr, nach dem sie mit dem Pferd als "Antrieb" schon beachtliche Strecken ohne eigene Bewegung zurücklegen konnten.
Lange ließ auch die maschielle Revolution nicht auf sich warten und es kamen die ersten "Alkohol-Motoren", später dann der Ottomotor, welcher für die Verbrennung im Innenraum Benzin benutzt.
Noch war alles kein Problem.
Doch ca.130Jahre später bemerkte man plötzlich, das Lungenbeschwerden zunahmen, ein gräulicher Dunst über den Städten lag und alles nur, weil die Autos Benzin und Diesel tanken, welche als Abfallprodukt Kohlendioxid ablassen.
Nun sind wir so weit, das wie Jährlich fast 40 MILLIARDEN Tonnen CO2 in die Luft blasen.
Problem ist nur, das CO2 ein sog. Treibhausgas ist, und ein bestimmtes Spektrum der Sonnenabstrahlung, welche die Erde trifft zwar "dankend" durch die Atmosphäre lässt, aber zwischen Erdkruste und Atmosphäre reflektiert wird. Fakt ist, das sich dadurch messbar die Durchschnittstemeratur erhöht, was gravierende und extensielle Folgen nach sich ziehen wird. Wer die Erde in einigen Millionen Jahren sehen möchte, schaue sich die Venus an!


Was haben wir für Alternativen? Um es vorweg zu sagen, haben wir Alternativen! Die fossilen Brennstoffe reichen auch für mehr als 50Jahre, was dem Sterben nicht im Wege steht.
Doch nehmen wir Hypothetisch an, das wir Eisbären mögen und diese retten wollen.
Alterntiven währen: Solarenergie, Erdwärme, Windenergie, Gezeitenkraftwerke, Brennstoffzelle, Rapsöl, Wasserkraft, Atomenergie und laufen. Abgesehen von der "kalten" Fusion, währen das die aktuellsten.
Das Problem ist nur, das wir bei der altbekannten Solarzelle IMMER NOCH NICHT über einen Wirkungsgrad von 24,7% hinaus gekommen sind. Das ist traurig, wie ich finde! Ideen für Solaren Fassadenanstrich sind schon geboren!
Das Effektivste was wir an sauberer Energie haben ist die Wasserkraft! Da liegen wir im Wirkungsgrad zwischen 80 und 90%, was wirklich klasse ist (Schäden durch den Staudamm, Stausee und den Bau aussen vor gelassen...schlimm ist es, siehe China!!!)
Wenn wir so weitermachen, mit unserer arglosen und egoistischen Klamapolitik, werden unsere Enkelkinder bald Palmen und Wüsten in Deutschland kennen. Es gibt auch so "schlaue" Köpfe, die nicht den CO2 Austoß reduzieren wollen, oder einfach nur Zeit gewinnen wollen und solche Ideen haben wie, 1Million Spigel im All positionieren, welche das Sonnenlicht brechen, Kohlendioxidfilter auf der Erde einrichten und und und. Anstatt mal das Konzept der Fortbewegung zu fördern, wird wie immer lieber am leichten Ende angefangen. Aber so wird das nachhaltig nicht funktionieren.
Also ich möchte schon sehr gerne, das auch noch in 1000Jahren, was kosmologisch nicht sehr lange ist (1mSek), auf der Erde noch immer die Polregionen mit Eis bedeckt sind und der Grönlandgletscher noch immer existent ist.
Doch das Kirchliche Oberhaupt fordert ja eh eine Neustrukturierung der Gesellschaftsordung. Diese soll nicht mehr nur ausschließlich durch Geld geleitet werden. Da bin ich dabei...der Gedanke ist ok! Doch wird das nicht so einfach klappen. Da ist noch ein großes Problem. Der Mensch und seine Gier!
Doch in der Scince Fiction sieht man schon gute Gedanken. Raumschiff Enterprise spielt in einer Zukunft, in der es um den Zusammenhalt geht. So ein teures Raumschiff wurde nur möglich, weil alle Länder quasi zusammen gelegt haben. Das was wir schon im Kindergarten lernen, das man zusammen stärker ist, kann die Politik nicht umsetzen. Eigentlich schade, wenn man sich überlegt mit welchen tausenden Zufällen die Erde ihre Existens bestreitet. Der Mars ist zu weit weg, die Venus zu nahe dran. Ohne Jupiter währen wir eine Schießbude, ohne Mond würde auch einiges anders sein.
Geben wir der Erde, uns doch eine Chance. Versuchen wir unser bestes! Und nicht vergessen...die beste nachhaltige Energiebilanz hat der Bus!
Gruß euer Verfasser PS:Rechtschreibfehler dienen der Belustigung.

Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 Next >>